[ Blog ] CO2-Webseite

CO2 freundliche Webseite

Das Thema CO2 freundliche Webseite beschäftigt nun seit einiger Zeit die IT Dienstleister. Handelsketten (z.B. Zalando) und Tankstellenbetreiber (z.B. BP) sind mit Konvertierungen in Cent-Beträgen voll dabei, dem Konsumenten seinen CO2 Fingerabdruck darzulegen. Inwiefern Unternehmen die selbst CO2 schädliche Produkte (Treibstoff) verkaufen oder auch vertreiben (Transport und Lieferdienste) glaubwürdig sind, sei in diesem Gedankenspaziergang wenig bedacht.

Der Blick des Marketers ist es, durch eine nachhaltige Webseite die eigene Marke, den Brand zu stärken. Glaubwürdigkeit zu vermitteln und letztlich gut da zu stehen. Exemplarisch: https://www.co2neutralwebsite.de/

Die Sicht der IT Dienstleister könnte mit folgenden Blickwinkeln dargelegt werden: https://kinsta.com/de/blog/emissionsfreie-webseiten/

Für den österreichischen Unternehmer und Interessierten bietet sich eine klare Lösung mit einer Umstellung auf allen Ebenen: https://greenwebspace.com/server/

Die Glaubwürdigkeit und Nachvollziehbarkeit dieser Anbietet ist durch Zertifizierungen gegeben.

Will man sich ein umfassendes Bild über die Dimensionen der Thematik in alle Lebensbereiche ansehen, bietet die Donau Universität Krems (https://www.donau-uni.ac.at/de.html) einen von vielen wundervollen Student-Blogs (https://imbstudent.donau-uni.ac.at/lessemissions2/blog/)

Aufgrund der Komplexität des Themas kann man im ersten Schritt und auch für seinen eigenen Einstieg in die Thematik mit Ecosia (https://www.ecosia.org/) beginnen

Quelle: Ecosia.org, Stand: 19.09.2021

Digibond wir im Jahr 2022 seine technische Kompetenz dazu nützen, die CO2 Komponente auf die Hosting-, Server- und Webseiten Angebote auszuweiten und stärker zu integrieren. Frei nach dem Motto:

Schreibe einen Kommentar