Warum ist es wichtig auf seiner eigenen Plattform aktuelle Information zu zeigen? Warum nicht einfach eine Google Adwords, Facebook, Instagram oder Pinterest Kampagne schalten? Wir schaffen Glaubwürdigkeit durch alle Kanäle doch bleibt unser Herzstück immer die Webseite.

Weiterlesen

Content Marketing ist eine sanfte und nachhaltige Form des Online Verkaufes. Es werden Geschichten erzählt. Geschichten die einem in Erinnerung bleiben sollen, inspirieren und zum Nachdenken anregen. Die eigenen Produkte werden auf den eigenen Medien und Channels den Nutzern zugänglich gemacht.

Weiterlesen

Was ist wichtig im Hinblick auf erfolgreiche Kommunikation? Glaubwürdigkeit – Glaubwürdigkeit – Glaubwürdigkeit.

Weiterlesen

Betrachtet man Content auf Plattformen (Zeitungen, Magazine, Informationsplattformen) haben alle eines gemein: Jede Plattform folgt ihrer eigenen Struktur. Eigenen Beschaffenheiten. Dies richtet sich nach den Bedürfnissen der Zielgruppe (wer soll erreicht und angesprochen werden), die wiederum mit der Unternehmensstrategie im Einklang steht.

Weiterlesen

Gerade nach der Weihnachtszeit ist klar. RUHE. Kein Wirbel – darum geht’s. Silvester steht vor der Tür und da wird’s eh kurz wieder laut. Betrachtet man das aus der Native Advertising Perspektive wird schnell klar, darum geht’s das ganze Jahr.

Weiterlesen

Betrachtet man Soziale Medien vom Blickwinkel der Personalisierung gibt es drei wesentliche Bestandteile: Text, Bilder und audiovisuelle Medien. Diese werden in direkter oder indirekter Abhängigkeit zueinander kontextuell eingesetzt.

Weiterlesen

Warum werden Bilder unscharf bei Vergrößerung? Was hat der Pixel Begriff damit zu tun und warum wird von Auflösung gesprochen wenn es um die Bildqualität geht?

Weiterlesen

Authentische Vorfreude zeigt sich in glaubwürdiger Produktdarstellung. Diese ist eingebettet in ein System an unternehmerischer Sorgfalt, geprägt von politischem Spielraum. Bilder erzählen Geschichten – vom Urlaubsanfang bis zum Urlaubsende.

Weiterlesen

Vernetzung ist für alle gleich. So oder so ähnlich verlangt es die Demokratie, oder war es die Digitale Agenda Europe? Um dies zu erreichen können wir weder alle User gleich behandeln noch den Umstand ignorieren, daß Datenströme equivalent wirken. Doch liegt Ihre Signifikanz in geopolitischer Gewichtung verankert.

Weiterlesen

Der Benutzer lebt in seinem eigenen Universum. Dieses besteht aus einer Vielzahl an Vorlieben, Eigenschaften und Merkmalen. Um Produkte & Services zu verkaufen, helfen uns soziodemographische und geographische Merkmale den Kundenstock einzugrenzen. Weiters dienen psychologische, sozialpsychologische, soziologische und kombinierte Kriterien dieser Notwendigkeit. Aus meiner Sicht ist das Verstehen des Kunden und bleibt das Begreifen seiner Bedürfnisse die Kür.

Weiterlesen

10/11