Vor einiger Zeit übernahm ich die Projektleitung für einen Webseiten-Relaunch. Erst im Laufe der Einarbeitungsphase war klar: neben der Konzeptarbeit, der Parnterwahl (Agentur, Briefing), der Serverumstellung, neuen Anbindungen (Kundenkarte, Kassensysteme) benötigten wir einen knappen Zeithorizont.

Weiterlesen

Warum werden Bilder unscharf bei Vergrößerung? Was hat der Pixel Begriff damit zu tun und warum wird von Auflösung gesprochen wenn es um die Bildqualität geht?

Weiterlesen

Hashtags (#) erlaubt das Suchen und Finden von (gemeinsamen) Momenten auf der Plattform Ihrer Wahl. Sie erzählen von  Zuordnungen für gewählte Informationen (visuell, audiovisuell, textlich). # erzählen immer von Ihnen (Zielgruppe).

Weiterlesen

Authentische Vorfreude zeigt sich in glaubwürdiger Produktdarstellung. Diese ist eingebettet in ein System an unternehmerischer Sorgfalt, geprägt von politischem Spielraum. Bilder erzählen Geschichten – vom Urlaubsanfang bis zum Urlaubsende.

Weiterlesen

Vernetzung ist für alle gleich. So oder so ähnlich verlangt es die Demokratie, oder war es die Digitale Agenda Europe? Um dies zu erreichen können wir weder alle User gleich behandeln noch den Umstand ignorieren, daß Datenströme equivalent wirken. Doch liegt Ihre Signifikanz in geopolitischer Gewichtung verankert.

Weiterlesen

Gibt es einen Unterschied zwischen B2B und B2C? Theoretisch divergieren die Modelle in Ihre Komplexität. Doch wie verständlich ist es für den Marketing Verantwortlichen? Hat denn der Programmierer eine andere Aufgabe? Muss der Designer mit anderen Spezifika arbeiten? Die Message zählt.

Weiterlesen

„Der Weltraum, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2200. Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs Enterprise, das (…) unterwegs ist, um fremde Galaxien zu erforschen, neues Leben und neue Zivilisationen.“ (Raumschiff Enterprise 1972) So fühlt es sich bereits im Jahr 2017 an, differenziert man die großen Kanälen (TV, Radio, Print, Online, Mobile) nicht.

Weiterlesen

Was tun wenn Google nicht funktioniert? Abhilfe schaffen sogenannte Befehle. Der Suchende gibt den gewünschten Suchbegriff in das Google Suchfeld ein. Dieses wird mit verschiedenen Kürzeln versehen. Dies führt zu einer genaueren, differenzierten und spezifischen Ergebnisliste.

Weiterlesen

Jeder Nutzer weiß es am Besten. Sein Bildschirm zeigt die einzigen Möglichkeiten des WWW. -Ist dem so? Angenommen wir haben eine Shop im Web. Dieser bietet Produkte für Menschen von 0-99 Jahren. Wie inszenieren wir Produkte am Besten wenn der Bildschirm des Nutzers auf diesen abgestimmt sein sollte? Jedes Produkt besitzt spezifische Eigenschaften die bedeutsam für den Anwender sein können.

Weiterlesen

Der Benutzer lebt in seinem eigenen Universum. Dieses besteht aus einer Vielzahl an Vorlieben, Eigenschaften und Merkmalen. Um Produkte & Services zu verkaufen, helfen uns soziodemographische und geographische Merkmale den Kundenstock einzugrenzen. Weiters dienen psychologische, sozialpsychologische, soziologische und kombinierte Kriterien dieser Notwendigkeit. Aus meiner Sicht ist das Verstehen des Kunden und bleibt das Begreifen seiner Bedürfnisse die Kür.

Weiterlesen

50/52